Fachkräftemangel im Handwerk bleibt bestehen

 

Jetzt, Anfang August startet bei der Firma Oerschkes wieder ein neuer Auszubildender im Bereich Strassenbau.

Aktuell fehlen knapp 65.000 Fachkräfte, hat das Kompetenzzentrum hierfür (Kofa) am Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in einer aktuellen Studie ermittelt. In Berufen mit Handwerksanteilen kommen noch einmal 12.000 fehlende Fachkräfte hinzu.

Im Tiefbau kommen auf 100 offene Meister-Stellen nur 17 entsprechend qualifizierte Arbeitslose.

Seit jahren gehört die Firma Oerschkes zu den aktiven Ausbildungsbetrieben in den Bereichen Straßenbau und Kanalbau

So gibt es für mehr als jede dritte offene Stelle (35,9 Prozent) keinen verfügbaren Arbeitslosen mit einer entsprechenden Qualifikation. Die sogenannte Stellenüberhangsquote ist im Handwerk damit größer als über alle Berufe hinweg (27,4 Prozent). 2019, im Jahr vor Corona, lag sie allerdings noch bei rund 50 Prozent.

Für Oerschkes bedeutet dass, das er sich selbst aus der Büroarbeit herausziehen muss um auf der Baustelle mit zu helfen. Keine gute Situation und auf Dauer keine Lösung für das Problem.

 

Für Interessierte:

Straßenbauer ist ein Beruf, der sich mit der Herstellung und Instandhaltung von Straßen, Wegen und Plätzen beschäftigt. Er ist dem Bauhauptgewerbe zuzuordnen und wird im Rahmen einer mehrjährigen Ausbildung erlernt. Anstellung finden Straßenbauer überwiegend in Straßen- und Pflasterbaubetrieben. Es handelt sich bei dem Beruf Straßenbauer um einen anerkannten Ausbildungsberuf.

Der Tätigkeitsschwerpunkt des Straßenbauers umfasst den Neu- und Ausbau von Straßen und Wegen aller Art sowie deren Instandhaltung. Zu diesem Zweck müssen Erdarbeiten, oftmals auch mit Hilfe von Baumaschinen, durchgeführt werden. Des Weiteren stellt der Straßenbauer die notwendigen Entwässerungseinrichtungen, wie beispielsweise Straßenabläufe und Entwässerungsrinnen, her. Die Straßen- und Wegebefestigung aus Asphalt, Beton oder Pflaster wird entweder von Hand oder mit Hilfe von Maschinen vom Straßenbauer eingebaut (Quelle: Wikipedia).